Auftritt Jazz-Band-Ball, Leverkusen

„eine gelungene Mischung ... in der neben vielen altbekannten und zugkräftign Bands auch  mutig ein paar Neuigkeiten vorkamen. So zum Beispiel eine bundesdeutsche Formation von Spaniern, „Flamenco Vivo“, die andalusische Tänze und Folkloremusik vorführte. Die excellente Gitarrenmusik und die temperamentvollen  Darbietungen der drei Tänzerinnen fanden im Garderobenfoyer ein begeistertes Publikum, das, leider nur zur Minderheit einen freien Blick auf de Bünhne hatte. (KSTA, Leverkusen, 16.2.88)

Auftritt Wittener Werkstatt:

„Entführt nach Andalusien: Flamenco Vivo begeisterte“

...Die fünfköprige Gruppe enttführte die zahlreichen Besucher für einen Augenblick nach Andalusien – mitten in ein Famileinfest der „Gitanos“, der spanischen Zigeuner. Das Ursprüngliche begeisterte. Der Funke sprang von den aus Spanien stammenden Künstlern auf das offene Publikum über und entzündete ein Licht, so hell, wie es selbst auf der kuturell immer recht anspruchsvollen Studiobühne nur selten brannte.“

(Westdt. Allgemeine Witten, 2.3.88)

Auftritt Rotationstheater Remscheid:

 „Von der Leidenschaft und dem Zauber der Flamencotänzer“

Nicht nur bei Freunden und Kennern des Flamenco sprang der Funke sofort über. Alle Zuschauer schienen gebannt von der Leidenschaft und Gefühlsbandbreite, die die Tänzer Elisa Jiménez und Thomas Zybura in traditionellen, farbenfrohen Kostümen auf die Bühne brachten. Mit virtuosem Gitarrenspiel und improvisierendem Gesang wurden sie unterstützt von Franzisco Vázquez, Paco Segura und Franco Kaulen. ... Elisa Jiménez tanzte im schwarz-roten Kleid, das sind die Farben für Tod und Leben. Mit ihrer intensiven, gefühlvollen Darbietung verbreitete sie eine elektrisierende Stimmung. Auch Thomas Zybura begeisterte in seinem Torero-Kostüm mit komplizierten und rasanten Schrittkombinationen. (,,,) 

(Berg. Morgenpost, 23.1.93)

Auftritt Jubiläum 30 Jahre Abteigymnasium

„Al compás del flamenco“ – 

beeindruckende Darbietungen von Elisa Jiménez y grupo

 Elisa Jiménez y grupo, die übrigens auch in der „Carmen“-Inszenierung der Rheinoper aufgetreten sind, verstanden  es, den speziellen Charakter der einzelnen Flamenco-Variationen trefflich durch Mimik, Gestik, stolze Haltung, entsprechende Spannkraft, Schrittmaß und Musik herauszustellen. ... Die Begeisterung des Publikums angesichts der herausragenden Leistung des Ensembles zeigte sich denn auch im lang anhaltenden Applaus am Ende der fast zweistündigen Darbietungen.

(„Notiert“ Zeitung des AGB, April 2004)

RGA Remscheid, 2. Dezember 2003

Sonntagsworkshop Salsa für Anfänger / AmV: 

nächste Termine: 25.2. und 25.3. (11:30-13 h)